Flexibilität im Beruf > ein kostenloser Selbsttest


5 / 5 bei 1 Bewertungen | 3.716 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten



Flexibilität im Beruf > ein kostenloser Selbsttest

Wie flexibel sind Sie? Diese Frage ist eine der häufigsten in einem Vorstellungsgespräch. Genauso häufig ist von Flexibilität in Stellenanzeigen zu lesen. Doch was meinen die Arbeitgeber damit genau? Hier erklären wir was die Unternehmen mit Flexibilität häufig meinen und bieten Interessierten einen Selbsttest an.

Definition und Bedeutung

Das Wort flexibel stammt vom lateinischen Wort “flectere” ab, was nichts anderes als biegen oder beugen bedeutet. Es ist die Fähigkeit von einzelnen Personen, oder Gruppen zur Veränderung und Anpassung an neue Umstände. In der Arbeitswelt ist mit Flexibilität häufig gemeint, dass das Stellenprofil nicht in Stein gemeißelt ist. Das Aufgabengebiet oder auch der Einsatzort ist Änderungen unterworfen und man sollte sich als Arbeitnehmer darauf einstellen. Besonders hohe Flexibilität bedeutet sich auch auf kurzfristige Änderungen einstellen zu können, für dich nur wenig Zeit zur Planung reicht. Viele von uns stehen Veränderungen zunächst skeptisch gegenüber und wenden viel ihrer Energie dafür auf, sich gegen die Neuerungen zu wehren. Genau das kann sich langfristig aber nachteilig für ihre Karriere erweisen, oder sogar zu einem Arbeitsplatzverlust führen.

Synonyme zur Flexibilität 

Ein häufig gebrauchtes Synonym für Flexibilität ist das deutsche Wort Anpassungsfähigkeit, Biegsamkeit, Elastizität, Adaptivität, oder auch Adaptabilität. Wenn Arbeitgeber von Flexibilität sprechen, ist häufig auch die Mobilität gemeint. Man sollte sich also vergewissern, was die Flexibilität beinhaltet, denn auch ein wechselnder Arbeitsort kann darunter zu verstehen sein.

Flexibilität bei der Arbeit

Ein Grund warum Flexibilität in so vielen Stellenanzeigen zu lesen ist: Es passt zum Zeitgeist der heutigen Wirtschaft. Technik und Märkte wandeln sich so rasant, dass auch Arbeitnehmer diese Schnelllebigkeit mittragen müssen. Es bleibt den meisten von uns nichts anderes übrig, um konkurrenzfähig zu bleiben. 

Wie macht sich Flexibilität bemerkbar?

Arbeitgeber und Vorgesetzte stellen im Arbeitsalltag die Mitarbeiter von immer neuen Herausforderungen. Das kann sich u.a. auf den Arbeitsort auf die Arbeitszeit oder auf den Tätigkeitsbereich selbst auswirken. Viele Mitarbeiter zeigen sich noch relativ flexibel, wenn sich der Aufgabenbereich ändert. Plötzlich muss die Buchhaltung sich nicht nur um die Finanzbuchhaltung kümmern, sondern auch um die Gehaltsabrechnung. Solche Änderungen sind meist mit Einweisungen, Fortbildungen und Übergabeprotokollen verbunden. 

Zeitliche Flexibilität

Weniger leicht fällt es den meisten Arbeitnehmern, wenn sich die Arbeitszeiten ändern. Beispielsweise können Arbeitgeber ein neues Schichtsystem einführen, oder die Regelarbeitszeit um eine Stunde nach vorne verschieden. Dann müssen nämlich Mitarbeiter auch ihre private Zeiteinteilung anpassen. Sie müssen häufig sportliche Aktivitäten verschieben oder streichen, den Weg zur Arbeit neu planen, ich mit dem Partner bezüglich der neuen Zeiten abstimmen. Die Arbeitszeit kann sich auch aufgrund der Auftragslage ändern. Kurzfristig müssen beispielsweise Überstunden abgebaut und Kurzarbeit geleitet werden, oder im Gegenteil: Es gibt so viele Aufträge, dass viele Überstunden angeordnet werden.

Beispielhafte Berufe, die Schichtarbeit erfordern:

Räumliche Flexibilität

Am schwierigsten wird es, wenn sich der Arbeitort ändert. Arbeitgeber sprechen dann mehr von Mobilität, statt Flexibilität. Sich ändernde Arbeitsorte sind eine große Belastungsprobe für Arbeitnehmer, denn damit wird der Kontakt zur Familie und zum Freundeskreis schwieriger. Private Beziehungen leiden darunter, was viele Arbeitnehmer nicht bereits sind hinzunehmen. Siehe mehr dazu unseren Selbsttest zur Mobilität.

Flexibilität fördern

Loyalen Mitarbeitern fällt es leichter flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Dazu kann das Unternehmen sicherlich vieles beitragen. Als Mitarbeiter können wir uns durch unsere Grundeinstellung und bestimmte Verhaltensweisen als flexibel erweisen. Folgende Dinge fördern die Flexibilität nachhaltig:



Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs